When you buy through links on this site, I may earn an affiliate commission at no extra cost to you. Learn more.

Ist Kiefernholz gut zum Schnitzen geeignet?

Sind Sie auf der Suche nach einem neuen, preiswerten Hobby? Die Holzschnitzerei gibt es schon seit Tausenden von Jahren und kann für die Herstellung vieler verschiedener Gegenstände verwendet werden. Schnitzen ist eine hervorragende Möglichkeit, die Hände in Bewegung zu halten und ein erfreuliches, greifbares Ergebnis zu erzielen. Wo soll man also anfangen? Eines der am leichtesten verfügbaren Hölzer ist die Kiefer, und wir haben uns angesehen, wie gut sie sich zum Schnitzen eignet.

Kiefernholz ist ein hervorragendes Schnitzholz für fortgeschrittene Anfänger. Da Kiefernholz ein Weichholz ist, lässt es sich mühelos schneiden und schont das Werkzeug. Am besten eignet sich Kiefernholz für Schnitzprojekte, da bei dieser Methode keine großen Details erforderlich sind. Von den zahlreichen Kiefernarten ist die Longleaf-Kiefer am einfachsten zu schnitzen, während die Eastern White Kiefer am schwierigsten ist.

Ob Sie nun einen entspannenden Zeitvertreib suchen oder sich auf eine künstlerische Reise mit Holz als Medium begeben wollen, das Schnitzen von Kiefernholz ist eine gute Wahl. Bei der Auswahl des Holzklotzes sind einige Dinge zu beachten, darunter Größe und Äste. Außerdem müssen Sie sich überlegen, welches Werkzeug oder welcher Werkzeugsatz am besten zu Ihren Bedürfnissen passt. In den folgenden Abschnitten werden diese und weitere Themen ausführlich behandelt, damit Sie über alles, was mit Kiefer zu tun hat, Bescheid wissen.

Kiefernholzarten

Eine kurze Liste der am häufigsten zum Schnitzen verwendeten Kiefernhölzer:

  • Radiata
  • Kurzes Laub
  • Langblatt
  • Östliches Weiß
  • Westliche Weißkiefer
  • Jede Kiefernart kann ihre Vor- und Nachteile haben. Je nachdem, was für ein Projekt Sie planen, können Sie Ihre Suche eingrenzen. In den meisten Bastelgeschäften gibt es fertig verpackte Kiefernholzblöcke und -bretter, mit denen Sie beginnen können. Wenn Sie mit einer bestimmten Holzart beginnen möchten, kann Ihnen Ihr örtliches Holzzentrum eine umfangreichere Auswahl bieten. Ein Vorteil eines Holzlagers ist, dass die Mitarbeiter dort Erfahrung mit dem Schneiden verschiedener Hölzer haben und Ihnen Insidertipps geben können.

    Projekte

    Kiefernholz wird häufig für Schnitzarbeiten verwendet. Schnitzen ist das Schnitzen von Holz mit einem Messer. Dabei werden in der Regel keine ausgefallenen Werkzeuge oder elektrischen Geräte verwendet. Da Kiefernholz ein Weichholz ist, lässt es sich leicht in einfache Formen schnitzen, die übermalt werden können. Um sich mit dem Schnitzen vertraut zu machen, nehmen Sie sich ein einfaches Projekt vor, wie das in diesem YouTube-Video zu sehende Schnitzen einer Eule mit einem Messer und einem Holzblock.

    Wenn du keine Lust hast, tiefe Details in deine Kiefer zu schnitzen, kannst du deine geschnitzte Figur auch übermalen. Schnitzen Sie einfach die allgemeine Form eines Vogels, Kaninchens, Fisches oder sogar eines Herzens aus und malen Sie dann die Details auf. Kiefernholz hat eine glatte Oberfläche und hält gut auf Acrylfarbe. Wenn Sie bereit sind, einen Schritt weiter zu gehen, können Sie anfangen, komplexere Figuren zu schnitzen. Schachfiguren sind ein gutes Sprungbrett, da sie so viele oder so wenige Details enthalten können, wie Sie möchten. Dann bist du bereit, Gnome, konzeptionelle Skulpturen, Tabakspfeifen und sogar Möbel zu schnitzen!

    Es gibt auch eine Technik, die man Rundschnitzen nennt. Diese Methode zeichnet sich durch ihre 3-D-Merkmale und die flache Rückseite aus. Anstatt eine ganze Figur auszuschneiden, bleibt beim Rundschnitzen eine Fläche völlig flach und erlaubt dem Betrachter, eine erhabene Vorderseite aus allen Richtungen zu sehen. Die Rundschnitztechnik wird häufig verwendet, um Gesichter und Landschaften aus Holz zu gestalten. Für diese Arbeiten benötigen Sie ein fortgeschritteneres Werkzeug, um tiefe und flache Linien auszuschneiden und feinere Details zu erzielen.

    Einfache Handhabung

    Kiefer gilt als eines der leichter zu schnitzenden Hölzer, da es sich um Weichholz handelt. Weichholz ist definiert als Holz eines Nadelbaums, das heißt, es enthält eine Art Zapfen und verliert bei kalten Temperaturen nicht seine Blätter. Hartholz ist viel dichter und lässt sich nicht so leicht bearbeiten. Falls sich Ihr Kiefernholz schwierig bearbeiten lässt, gibt es eine Möglichkeit, es handlicher zu machen. Verwenden Sie eine Lösung aus 75 % Wasser und 25 % Franzbranntwein und sprühen Sie damit Abschnitt für Abschnitt leicht ein. Der Franzbranntwein beseitigt die Oberflächenspannung und ermöglicht es dem Wasser, in die feinere Maserung einzudringen. Wenn Sie das Holz abschnittsweise besprühen, anstatt es vollständig zu tränken, verringert sich die Gefahr, dass es beim Trocknen Risse bekommt.

    Etwas zu beachten ist, dass Kiefernholz Saft produziert. Wenn das Holz, mit dem Sie arbeiten, viele Äste und eine ungleichmäßige Maserung hat, könnte es eine größere Menge an klebrigem Harz enthalten. Sie müssen auf Ihre Werkzeuge achten, da der Harz die scharfe Klinge verkleben und die Kanten beim Schnitzen weicher machen kann.

    Wie teuer ist Kiefernholz?

    In Bezug auf die Kosten kann Kiefernholz überall zwischen bescheiden und teuer liegen. Kiefernholz zu bescheidenen Preisen ist weit verbreitet und kann zwischen 6 $ für Blöcke und 16 $ für Bretter liegen. Zu den verfügbaren Kiefern gehören Longleaf und Eastern White. Am anderen Ende der Skala befinden sich die mittel- bis hochpreisigen Kiefern. Die Preise reichen von 9 $ für Blöcke bis 55 $ für Bretter. Die teuerste Kiefer aus der vorherigen Liste ist die Radiata-Kiefer, da sie speziell angebaut und in die Staaten importiert wurde. Die letzten beiden Kiefernsorten der Liste, Western White und Shortleaf, fallen ebenfalls in diese Kategorie.

    Klicken Sie hier, um diese Schnitzblöcke auf Amazon zu sehen.

    Fällt Kiefer leicht in Fäulnis?

    Fäule ist immer ein Thema, wenn es um Holz geht. Sie möchten sichergehen, dass das Holz, das Sie schnitzen, mehreren Innen- und Außenbereichen standhalten kann. Kiefernholz verrottet zwar nicht so leicht wie andere Weichhölzer, aber es kann schnell verrotten, wenn es nicht versiegelt und in feuchter Umgebung gelagert wird. Fäulnis entsteht durch konstante Feuchtigkeit, die Pilze anzieht. Trockenfäule tritt in der Regel bei wärmeren Temperaturen auf und ist dadurch gekennzeichnet, dass sie das Holz schrumpfen und die Struktur zerstören lässt.

    Ist Kiefernholz für die Verwendung im Freien geeignet?

    Kiefer ist genau das, nämlich für den Außenbereich geeignet. Es ist zwar nicht besonders fäulnisbeständig, aber mit der richtigen Versiegelung kann es dennoch im Freien überdauern. Ein bekanntes Möbelstück aus Kiefernholz für den Außenbereich ist der Picknicktisch. Um den Witterungsbedingungen im Freien besser standzuhalten, wird Kiefernholz für Picknicktische druckbehandelt. Druckbehandeltes Holz wird in einem Tank vakuumversiegelt und anschließend mit einer alkalischen Kupferlösung beschichtet, die das Holz vor Fäulnis schützt.

    Ist Kiefernholz wasserfest?

    Kiefernholz ist nicht wasserdicht und verzieht sich, wenn es nicht versiegelt wird und längere Zeit in konstanter Feuchtigkeit steht. Es gibt verschiedene Versiegelungen wie Lacke, Farben, Polyurethan und Schellack. Zum Auftragen befolgen Sie die Anweisungen für die jeweilige Versiegelung, für die Sie sich entschieden haben. Die meisten können entweder mit einem Pinsel oder einem Zerstäuber aufgetragen werden.

    Lack ist ein klarer Anstrich, der auf blankes oder gebeiztes Holz aufgetragen werden kann; der Hauptvorteil ist der UV-Schutz und eine gewisse wasserabweisende Wirkung. Lack ist eine Mischung aus Nitrocellulose und Verdünner, sollte aber in einem gut belüfteten Raum aufgetragen werden, da Nitrocellulose starke Dämpfe abgibt. Lack hilft, das Versickern von Wasser zu verhindern, sollte aber nicht in der Nähe von Flammen verwendet werden, da er leicht entflammbar ist.

    Polyurethanlacke sind synthetisch und die beste Art der Beschichtung, um Holz wasserfest zu machen. Sie sind jedoch nicht mit einem UV-Schutzmittel versehen und können das Holz in der Sonne vergilben lassen. Es handelt sich um einen haltbaren Klarlack, der auf die Möbel gestrichen werden kann und eine satinierte Oberfläche ergibt. Die letzte Möglichkeit ist eine Schellackversiegelung. Diese Art der Versiegelung wird nicht für den Außenbereich empfohlen, da sich die alkoholische Lösemittelbasis schnell auflösen kann, wenn sie verschüttet wird.

    Klicken Sie hier, um dieses Polyurethan-Finish auf Amazon zu sehen.

    Ist Kiefernholz giftig?

    Kiefernholz durchläuft in seinem Lebenszyklus eine Reihe von Stadien. Wenn die Kiefer zuerst gefällt und zur Verarbeitung in die Holzfabriken gebracht wird, werden natürliche Gase freigesetzt. Eine starke Exposition gegenüber Kiefernholz kann mit der Zeit zu Lungenschäden führen. Wenn das Holz geschnitten, gewaschen, getrocknet und verladen wird, sind die meisten Gase bereits freigesetzt und nicht mehr giftig. Bei Holzbrettern, die in Geschäften angeboten werden, oder sogar bei Kiefern in den Wäldern gibt es ein Problem, das sich nicht ändern lässt: der Saft. Kiefernsaft kann bei bestimmten Menschen allergische Reaktionen hervorrufen, wenn er mit der Haut in Berührung kommt; er lässt sich aufgrund seiner klebrigen Beschaffenheit nur schwer abwaschen.

    Abschließend

    Wenn Sie sich auf die Holzschnitzerei vorbereiten, ist Kiefernholz ein hervorragender Startpunkt. Als Weichholz lässt sich Kiefer leichter bearbeiten und erfordert nur ein paar scharfe Werkzeuge. Es ist in allen Formen und Größen erhältlich, die Ihren Fähigkeiten am besten entsprechen, und kann bemalt werden, anstatt tiefe Details zu schnitzen. Kiefernholz kann mit Wasser aufgeweicht werden, verklebt aber die Werkzeuge, wenn zu viel Saft vorhanden ist. Was die Projekte betrifft, so können Sie mit dem Schnitzen beginnen und zu den fortgeschritteneren Schnitzarbeiten übergehen!

    Sind Sie bereit für mehr? Sehen Sie sich diese Holzartikel an:

    7 Holzschnitztechniken, die Sie kennen sollten